Skaten wandern schlemmen: die RNS Mallorca-Reise 2013

es_bell_monMitte April war es wieder so weit: 16 Skatebegeisterte verließen den ausklingenden Winter, um 2 Stunden später im warmen Frühling auf der Deutschen liebsten Insel zu landen – angereist aus Mannheim, München, Zürich und Luxemburg. Ja, so weit herumgesprochen haben sich bereits die attraktiven Aktivitäten unseres Vereins!

Schon im Vorfeld plagte mich die Frage – insbesondere in diesem Jahr – bleibt es trocken oder setzt sich die R… Periode fort? Doch es kam, wie wir es aus den letzten Jahren immer gewohnt waren: bis auf einen Tag Sonne pur!

Und wieder war für jeden was dabei: gemeinsame Skatetouren und die obligatorischen Verlängerungen für die schnelleren „Hochambitionierten“. Ob zwischen Baumhainen, blühenden Wiesen, duftenden Gärten oder entlang einer Mittelmeerbucht – immer eine besondere Stimmung beim Skaten auf „Malle“. Und wer Lust hatte – und das waren diese Mal die meisten – wanderte in den Bergen der Insel durch Wälder und über Felslandschaften: zwei Touren mit Kultur (Klöster) und atemberaubenden Ausblicken auf die „grüne Lunge“ der Insel sowie langgezogene Mittelmeerbuchten – mit einer Pause in einer romantischen Badebucht.

Bei so vielen Aktivitäten muss natürlich auch die Energiezufuhr angemessen „gepflegt“ werden. Da wird frühmorgens eingekauft, geschnipselt und gekocht, um sich gegenseitig täglich übertreffende Frühstücksbuffets mit allem, was Mallorca und Spanien zu bieten hat zu zaubern. Und abends der „Überfall“ auf ein typisch-mallorquinisches Lokal – preiswert, gut und mit viel Knoblauch sowie Gastfreundlichkeit der Wirte (bei 16 Leuten…). Und da war auch noch der von der Gruppe selbst gestaltete Tapas-Abend auf der Finca – an Vielfalt und Qualität schier unschlagbar!!!

Ende gut, alles gut… Nach der traditionellen „Nord-Skatetour“ am letzten Tag entlang der Bucht von Pollenca in die Badebucht von Cala Sant Vincenc eine Neu-Entdeckung: Abendessen auf der Halbinsel von Alcudia mit Blick auf den Sonnenuntergang über der Bucht von Pollenca – ein faszinierender Blcik, leckeres Essen und ein sehr spendabler Wirt – wir werden 2014 wieder kommen!

Alle hatten viel Spaß und kamen – bis auf ein paar kleine Schürfwunden – wohlbehalten und gut erholt wieder nach Hause. Herzlichen Dank auch nochmals an die Bachmanns, die uns für einen Nachtreffen-Tapas-Abend ihre „Finca“ in der Pfalz zur Verfügung gestellt hatten.

Und bald ist es schon wieder so weit – Informationen zur Mallorca-Reise 2014 gibt es demnächst per Mail und an dieser Stelle. Termin zum vormerken: 06. – 13.04. 2014

Theo Humbert

Das könnte Dich auch interessieren...

WPMessenger