Thomas Gaißer gewinnt den German Inline Cup

Zum zweiten Mal ist es einem Mitglied der Rhein-Neckar Skater gelungen, in der Serie des German Inline Cups an der Spitze zu stehen. War es in 2011 Michaela Geppert bei den Frauen, so ist in diesem Jahr Thomas Gaißer der finale Sieger der Fitnessklasse.

Der German Inline Cup ist eine Serie aus den vier größten Rennen in Deutschland und versammelt damit die besten Skater aus Deutschland und Europa. Es gibt jeweils zwei Sieger, einen für die Elite, in der sich die Spitzensportler (in Berlin angeführt vom unbestrittenen As und Olympiateilnehmer Bart Swings aus Belgien) messen, und einen für die weiteren Sportler. In der Konkurrenz zählen am Ende die Platzierungen in den einzelnen Veranstaltungen. Mit jeweils Podiumsplatzierungen in Berlin, in Frankfurt und am Mittelrhein ging Thomas schon als Führender in den abschließenden Marathon in Berlin und konnte sich so in einem hochklassigen Teilnehmerfeld ganz auf die Kontrolle seiner direkten Konkurrenten konzentrieren. Dies gelang ihm hervorragend, die Belohnung war am Ende der oberste Platz auf dem Siegertreppchen. Am Ende wurde es aber knapp, denn Thomas konnte nur knapp einen Sturz umfahren und verlor so eine bessere Platzierung.

Auch die anderen Rhein-Neckar Skater waren erfolgreich, fuhren mit Kristian Nielsen, Christian Arlt und Slawa Solomon in der Spitzengruppe der Elite mit und erreichten auch unter den Breitensportlern teilweise persönliche Bestzeiten.

Das könnte Dich auch interessieren...

WPMessenger