Rhine-“Sunshine”-On-Skates 2017

Es soll ja Inline-Skater geben, die nicht mehr bei Rhine-On-Skates mitfahren, weil es da immer regnet und die die Veranstaltung schon mit „Rain-on-Skates“ bespöttelt haben. “Pech gehabt!” kann man da nur sagen, denn der letzte Samstag war ein Traum im Weltkulturerbe Mittelrheintal. Auf 135km rollte ein Feld von ca. 650 Skaterinnen und Skatern den Rhein zunächst flussabwärts um bei Koblenz die Seite zu wechseln und um zum Startpunkt Rüdesheim flussaufwärts zurückzuskaten.

Morgens ging es bei leichtem Nebel und angenehmen 18 Grad los, mittags kam die Sonne raus, die dann unser ständiger Begleiter für den Rest der Tour war. Bei knapp unter 30 Grad rollte der Tross durch das wunderschöne Tal vorbei an Burgen, Schlössern, Wassertürmen – und das meist auf Sahneasphalt. Einige der 10 RNS‘ler haben es sportlich genommen und haben immer wieder das Feld von hinten aufgerollt, andere sind gemächlich in den vielen Zügen mitgerollt –  die Hälfte davon in den bekannten orangen Warn-Westen als Ordner.

Zugegeben, 135km klingt viel und das ist es auch – Pausen hin oder her. Aber die beiden Besenbusse fahren ja schließlich mit, um genutzt zu werden, so dass die Tour mit ihren überwiegend flachen Strecken von geübten Skaterinnen und Skatern gut gefahren werden kann. Abends wieder in Rüdesheim angekommen ist man mächtig stolz, es geschafft zu haben.

Fazit: der Termin „letzter Sonntag im August“ wird für 2018 schon mal vorgemerkt wenn es wieder heißt „Rhine-‘Sunshine’-On-Skates”.
Weitere Infos und Bilder zur Tour gibt es auf der Rhine-On-Skates-Webseite.

Text: Frauke von Grebe & Bernd Neugebauer
Bilder: Bernd Neugebauer

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

WPMessenger