Viva Colonia. Ein schneller Köln Marathon 2011

Es war in den letzten Jahren so etwas wie die Bauernregel für Skater. Sonne in Berlin bedeutet Regen in Köln – oder umgekehrt. Nicht in diesem Jahr. Auf einer gegenüber den Vorjahren deutlich geänderten Strecke schien am ersten Oktobersonntag die strahlende Sonne. Dank diverser krankheitsbedingter Ausfälle war außerdem ein ungewohntes Aufgebot der Rhein-Neckar Skater am Start. Und das mit tollen Leistungen. Michaela Geppert sicherte sich in Köln den Sieg des German Inline Cup bei den Frauen. Mit Michaela Geppert und Thomas Gaisser landeten unsere Starter auch gleich zwei Mal unter den Top 20.

.Und noch etwas verbindet die beiden. Sie sicherten sich jeweils einen hervorragenden zweiten Platz in der jeweiligen Altersklasse. Angela Bast präsentierte sich in Topform und konnte in neuer persönlicher Bestzeit über die Ziellinie rollen*. Eberhard Kohlmeier startete erstmals im Speedblock – und konnte dort feststellen, dass man manchmal eben bei den Fitnessskatern die besseren Gruppen findet. Skaten ist eben ein Teamsport.

* Da Angela für jemand anderen gestartet ist, hat sie in ihrer AK keine Platzierung.

Hier die Ergebnisse im Überblick.

 

Platz Pl.AK Name Brutto Netto
13 2 Gaißer, Thomas 01:20:22 01:20:20
6 2 Geppert, Michaela 01:24:42 01:24:34
179 38 Gunkel, Wolfgang 01:32:57 01:32:28
205 33 Stürmer, Klaus 01:34:48 01:34:21
219 94 Hensler, Dieter 01:35:52 01:34:54
32 11 Kasimir, Esther 01:35:53 01:34:55
226 39 Höer, Arne 01:35:45 01:35:17
37 Bast, Angela* 01:37:35 01:36:19




52
Solomon, Wjatscheslaw 01:14:26
136
Kohlmeier, Eberhard 01:28:13

 

 

Das könnte Dich auch interessieren …