Geisingen – BWIC Rennen im Sonnenschein

Das gab´s seit Jahren nicht mehr! Sonnenschein und warm in Geisingen.  Die Rennen konnten trocken und ohne Gänsehaut draußen stattfinden. Von den Rhein-Neckar Skater waren  Cathy, Christine, Esther, Michi und Regina bei den Damen, sowie Markus bei den Herren am Start.

Trotz recht weniger Teilnehmer wurden dieses Jahr die Damen und Herren in getrennten Rennen gestartet. 17 Damen gingen zuerst an den Start. Das Rennen begann verhalten, in den ersten Runden blieb das Feld fast komplett zusammen. Abwarten und aufmerksam sein – wann kommt die erste Attacke? Es wird sicher nicht über 25 Runden so entspannt bleiben… In der zehnten Runde ging´s los, der erste Angriff! Christine und Michi hielten mit und ließen die deutlich jüngere Konkurrenz nicht davonkommen, Cathy konnte das hohe Sprinttempo leider nicht halten und musste abreissen lassen.  Danach wurde das Tempo wieder etwas ruhiger – nur noch knapp über 30 km/h statt über 40 –  bis in Runde 16 die nächste Attacke startete.  Diesmal war es für unsere Damen schon schwerer, dranzubleiben, die kurvige Strecke ähnelt doch eher einem Bahn- als einem Straßenrennen.  Da fehlt die Bahnerfahrung der Jüngeren und es kostet mehr Kraft, dranzubleiben.  Doch auch diesmal kämpften sich die beiden wieder an das Feld dran! Ab Runde 22 wurde dann das Tempo durchgängig hoch gehalten, bis zum Zielsprint. Hier reichten die Körner nicht mehr, um dranzubleiben. Christine und Michi kamen im Abstand von – trotzdem nur – 8 Sekunden nach der Gewinnerin gemeinsam ins Ziel. Cathy lief ihr Rennen alleine zuende, wie auch Esther und Regina, die bei so wenigen Teilnehmern niemanden zum Windschatten fahren hatten und sozusagen ein Einzelzeitfahren machen mussten.

Danach starteten die Herren, immerhin mit 31 Teilnehmern. Vom Startschuß weg setzte sich hier eine schnelle Dreiergruppe aus Geisingen ab, die den anderen keine Chance ließen, dranzubleiben. Es bildeten sich schnell kleinere Gruppen, in deren Zusammensetzung sich bis zum Ziel fast nichts änderte. Die Dreiergruppe nahm Tempo raus, die Verfolger fuhren sie wieder auf.  Markus war in der zweiten Verfolgergruppe unterwegs.

Im Anschluß kamen noch die Staffelrennen, die Damen wieder zuerst. Drei Teams traten gegeneinander an. Auch hier gab es keine Kampfansage, sondern abwartendes Tempo. Nachdem leider wegen einem Missverständnis der erste Wechsel der RNS-Damen nicht klappte, und Michi zwei statt einer Runde fahren musste, hatten doch die anderen Teams einen kleinen Vorsprung am Ende – wer weiß ob wir es geschafft hätten…?

Bei den Männern traten fünf Teams an. Klar gewinnen konnte das „Hometeam“ der Arena Geisingen, gefolgt von Team Planet Skate mit Markus. Sein Team siegte in der BWIC-Teamwertung.

Hier könnt ihr euch den Start der Damen anschauen:

https://www.facebook.com/bwic.de/videos/484647445702175/

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar